Ein über Generationen geführtes Haus - Unsere Geschichte.

Anton Schittler, der Großvater des jetzigen Besitzers kaufte das kleine, einfache Bauernhaus 1930 und vermietete es bereits kurz nach dem Krieg (sogar sein eigenes Schlafzimmer) an die ersten Gäste. Sein Sohn Otto Schittler, ein gelernter Wagner, baute im Jahr 1950 den damaligen Stall zu einer Wagnerei aus und begann
1953 im Winter Skier und Schlitten zu bauen und zu verkaufen. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre eine Schreinerei und ein Sportfachgeschäft mit Skiservice u. Skiverleih. Otto Schittler baute die noch vorhandene Scheune in Gästezimmer um und im Sommer 1953 konnten bereits die ersten Gäste in Empfang genommen werden. (Es führte noch eine Leiter in die Küche u. das einzige WC stand im Freien). Seit 1956 wurde immer wieder umgebaut und modernisiert.
 
Im Jahr 2009 übernahmen Ottos Sohn Gerhard mit seiner Frau Uschi das Haus. Es wurde ganzheitlich saniert und erstrahlt seitdem in neuem Glanz.

Lassen Sie sich von der noch heute spürbaren Geschichte im Schittlerhaus verzaubern. Wir freuen uns auf Sie.